✩ Das Monster


Ich …

… liebe meine Kinder mehr als mein Leben
… kann „Abseits“ so erklären, dass es Frauen verstehen
… kann „Frau“ nicht so erklären, dass es die im Abseits verstehen würden
… bin nicht launisch, nur emotional etwas spontan
… emotionale Inkontinenz ist für mich ein Fremdwort
… gehöre zu den Menschen, die Sätze gerne mit drei Punkten beenden …
… habe den Orientierungssinn einer Bockwurst, aber ich lasse daran arbeiten
… habe mehr Angst, mich zu verfahren, als davor, einen Unfall zu bauen
… habe mir wegen meiner „verfahrenen“ Angst ein Navi zugelegt
… bin tolerant, weil ich auch Abneigungen haben darf
… gebe Gegenständen, die mir wichtig wurden oder die ich lieb gewonnenen habe Namen
… bin unkompliziert, manchmal aber eine Herausforderung
… glaube an Gott
… habe starkes Interesse am Gedanken-Gut des Buddhismus
… kann beim Bügeln geistig entspannen (OOHHHHHHHMMMMMMMMMMMM)
… bin bekennender Chips- und Colaholic, dazu weiter unten (65!) mehr
… liebe meinen Hund Benno Berghammer beinahe so sehr wie meine Söhne, aber nur fast ;o)
… habe nach 25 Jahren mit dem Rauchen aufgehört, ohne es bewusst „gewollt“ zu haben
… habe dann aus Trotz und weil ich eine Gelegenheitszicke bin, an meinem 40. Geburtstag wieder angefangen zu rauchen
… kann mich auch ohne Alkohol blamieren
… kann mich für das schämen, was andere sich im Suff antun
… bin eher nach-sichtig als nach-tragend
… hasse Umkleidekabinen
… kaufe meine Kleidung nur im Internet
… habe von meinem Opa ein Muttermal im Nacken geerbt
… bin allergisch gegen Miesepeters und Miesepetras
… bin ein positiver Mensch, manchmal erinnere ich mich nicht gleich daran und dann habe ich in der Frühe Anlaufschwierigkeiten, mich in das Positive einzufühlen
… habe das gute Gefühl, in meinem Leben alle Chancen ergriffen zu haben
… lästere nicht, ich stelle nur fest
… habe die soziale Ader meiner Oma und wäre auch eine gute Pädagogin (sagt mein Ghostwriter!)
… kann mir das Internet gar nicht mehr weg denken
… bin am liebsten zu Hause
… mag Menschen, aber ich meide Massenaufläufe
… cremige Schokoladenaufläufe meide ich (65!) nicht
… ziehe gerne mal die rechte Augenbraue nach oben – und mache damit sogar manchmal Eindruck
… beherrsche das Zehn-Finger-System in Rekordgeschwindigkeit
… kann mit meinen Blicken Menschen zum Schweigen bringen (sagt - zu meiner Überraschung! - mein Ghostwriter)
… liebe meinen Beruf, wünsche mir dennoch mehr Zeit für mich und meine Kinder
… habe meine Sandkastenliebe geheiratet
… liebe Pflanzen und Blumen, habe aber leider einen braunen Daumen, deshalb lasse ich mir immer wieder gerne welche schenken
… wähle immer wieder Tiere, die sind einfach langlebiger
… habe schon mehr graue Haare als meine Omi
… habe das Sticken von meiner Omi gelernt
… habe mir mit elf Jahren das Stricken selbst beigebracht
… habe dreißig Jahre „verkehrt“ gestrickt – und keine® hat’s gemerkt
… habe „richtig“ stricken aus und mit dem Internet gelernt
… habe mir mit Erfolg eingeredet, ich könne ohne meinen Hund nicht einschlafen
… kann maximal drei Dinge auf einmal erzählen – in einem Satz!
… bin zertifizierte Groß-Meisterin (im 3. Raatsch) des MultiTaosKing (nach Dö Sam)
… lache gerne, am liebsten gemeinsam
… werde von KollegInnen als freundlich und hilfsbereit bezeichnet
… werde nicht nur so bezeichnet, ich bin eine (Nächsten-) Liebende (meint mein Ghostwriter)
… lege ab und zu mal Karten, niemals aber Landkartn
… habe den Ruf eines Arbeitstiers
… entwickle bei Anfällen von Arbeitswut Energie für Drei und eine mitreißende Begeisterung
… bin eine Null in Mathematik, deshalb arbeite ich in einer Verwaltung und bin vorwiegend mit Abrechnungen beschäftigt
… rede furchtbar viel Blödsinn, wenn ich nervös bin
… bin leider öfter mal nervös
… kann Geheimnisse gut für mich behalten
… werde grantig, wenn ich Hunger habe
… und ganz süß rot, wenn ich verlegen (nervös) werde (behauptet mein Ghostwriter - DANKE SCHÖN dafür *ganzrotwerd*)
… vergesse schon mal einen Tag lang das Essen und nehme trotzdem nicht ab
… überlege, ob ich das mit der partiellen Amnesie (beim Essen) über einen längeren Zeitraum praktizieren sollte?
… bin nicht verwöhnt, sondern wohlfühlorientiert
… weiß, dass Kühe nicht lila sind und gentechnikfreie Milch nicht aus Weihenstephan kommt
… habe eine unerklärliche Abscheu gegen Clowns
… vermute, dass mich Ronald McDonald mal in einer Umkleidekabine sexuell belästigt hat …
… um mich zu revanchieren, futtere ich (65!) ihm bei Gelegenheit seine Doppel-Cheese-Burger (u. a.) weg
… bin selbstkritisch, bis zur Selbstzerfleischung
… lerne das mit dem wertschätzenden Umgang mit mir selber noch
… habe einen ganzen Schrank voll Sockenwolle und hamstere immer noch mehr, frau kann ja nie wissen, was die Krise an weiteren Überraschungen bringt
… bete manchmal: Liebe Göttin, Dein Wolle geschehe
… Hamster gehörten über Jahre auch zu meinem Zoo…
… habe sie nicht geschoren und die Haare nicht versponnen
… gönne mir ab heute mehr Zeit für meine Hobbies (netter Hinweis, Hermann!)
… schenke gerne und von Herzen
… bin im Organisieren von Festen und Jubiläumsfeiern völlig talentfrei
… veranstalte für meine Jungs die wunderbarsten Geburtstagsfeste (behaupten sie zumindest)
… werde mich wohl auch mit vierzig Jahren noch nicht erwachsen fühlen
… glaube an: wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, …
… bin ein bisschen diddelig ;o)
… habe acht Tattoos und sieben Piercings und immer noch „freie“ Körperstellen
… schreibe Romane; reiche sie aber nie bei einem Verlag ein, weil ich in meiner Bescheidenheit dazu neige, mein Licht unter den Scheffel zu stellen (haaaha, selten so gelacht!)
… falle von Enthusiasmus recht schnell in begeisterte Ekstase
… halte Organspende für etwas Selbstverständliches und wäre beim nächsten Mal schon Wiederholungstäterin
… kann gut und gerne alleine mit mir sein
… esse mein Leberwurstbrot nur mit ordentlich voll fett Butter drunter, Fett ist Geschmacksträger (65!)
… bin seit meinem 13. Lebensjahr Brillenträgerin und sehe mit meiner neuen unverschämt gut aus (DANKE für das Kompliment, lieber Hermann)
… hatte das Glück, mit Tieren aufzuwachsen
… hätte am liebsten einen ganzen Zoo zu Hause
… sehe immer erst einmal das Gute in einem Menschen
… wiege heute 74 kg, was mich belastet, im wahrsten Sinne des Wortes. Deshalb strebe ich mein Wohlfühlgewicht 65 (!) kg an.
… habe mich von der rein rechnerischen Größe 58 kg Idealgewicht freundlich verabschiedet und sie losgelassen und …
… habe keinen Druck mehr, mein Wunschgewicht (65!) in Rekordgeschwindigkeit zu erreichen, ich verfolge mein Ziel kontinuierlich mit Ruhe, Gelassenheit und Genuss
… kann Menschen, die ich liebe oder mag einfach nicht (lange) böse sein
… bin die beste Freundin, die Mensch sich nur wünschen kann in diesem Leben (sowas kann nur ein bester Freund sagen ...)
… mag Schokolade lieber, je heller sie ist
… bekomme Würgereiz von Fruchtstückchen in Joghurt oder Marmelade
… trinke fast ausschließlich Pad-Kaffee
… würde mich verwandeln lassen, wenn es tatsächlich Vampire gäbe (und ich denn einen fände, der mich beißt, an mir saugt und ganz wildes Zeug mit mir anstellt!)
… leide zeitweise unter dem Porzellan-Syndrom (= habe nicht mehr alle Tassen im Schrank, bin auf liebenswürdige Art ver-rückt)
… liebe die Ofenfrische Pizza Hawaii (65!)
… finde Spinnen faszinierend, quieke aber trotzdem erst mal, wenn mich eine in der Wohnung überrascht
… mag die Farbe von Limonengras
… bin manchmal etwas zu voreilig, weil ich mein Herz auf der Zunge trage
… trage mein Handy immer bei mir und – T’schuldigung - lass’ mich von „Apologize“ wecken
… bin stets bemüht, es jedem recht zu machen – klappt nur nicht immer
… bin erwachsen genug um zu wissen, dass es nie klappen kann
… gehöre zu den Frauen, die verdammt gut Auto fahren können, bis auf die Orientierung halt…
… wünsche mir für meinen Zoo eine Boa Constrictor
… trauere noch heute meinem knallroten VW Käfer nach
… bin mit meinem treuen KA aber glücklich, wenn er auch nicht an die barocken Formen der Ur-Knutschkugel heran kommt
… bin unendlich stolz auf meine Söhne (Hähnleins)
… kann mitunter Stunden in der Parallel-Welt der SiMS verbringen
… stehe total auf Ed Hardy, kann’s mir nur leider nicht leisten
… leiste mir Geschenke für die Menschen, die ich liebe
… kann schlechter mit Geld umgehen als die Dresdner Bank
… wollte als Kind Postbotin werden, weil ich so gerne Briefe schreibe (und bekomme!)
… wäre gerne Grundschullehrerin geworden – und weiß heute, (dank meiner Jungs) warum es gut ist, dass ich es nicht wurde
… finde von Reamonn immer einen Song, der zu meiner Stimmung passt
… zerbreche mir manchmal tagelang anderer Leute Kopf
… habe (deshalb?) eine Aspirin-Flat-Rate mit der ortsansässigen Apotheke
… bin in guten Kontakt mit meinen Gefühlen und habe nahe am Wasser gebaut
… steh’ total auf Regenwetter
… krieg’ von Postkarten nie genug
… kann mich noch freuen wie ein kleines Kind, vor allem über Postkarten
… höre schlecht, sehe nicht gut, aber…
… bin eine interessierte und aufmerksame Zuhörerin und sehe gut aus (letzteres iss jetzt nur ein Witz !!!)
… weiß jetzt ausnahmsweise nicht mehr, was ich noch sagen soll ;o)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...