Montag, 7. Dezember 2015

.minus23 | nur fürs protokoll

Eher zufällig bin ich bei Instagram wegen eines für mich sehr verlockenden Giveaways auf den Account von Sarah gestoßen. In ihrem Blog führt sie unter dem Label „Sarah nimmt ab! “ Tagebuch. Alles habe ich noch nicht gelesen, bin aber hochmotiviert und geneigt, meinen Weg zu gesunden 67,9 Kilo gleichsam regelmäßig schriftlich festzuhalten .. als Anreiz und Merkblatt für mich. Wofür habe ich schließlich ein Blog?
 
Ich halte mir ganz fest die Daumen, dass ich am Abend bei Sarah den FitBit One gewinne. Ich selbst besitze den Flex, der aber leider über keinen Höhenmesser verfügt. Und weil ich heute bereits vor sieben in der Früh drei Mal vom sechsten Stock ins Erdgeschoss und den gleichen Weg zurück gelaufen bin und heute (eigentlich arbeitstäglich) noch ein paar weitere Male gelaufen bin, drängt es mich natürlich umso mehr, das Etagenlaufen irgendwo festgehalten zu wissen, wo ich es sehen kann. Jeder sichtbare Erfolg spornt zu weiteren Erfolgen an. Und aus Rückschlägen sollte ich lernen können.

minus23_2
 
Inzwischen sind rund drei Kilo weg. Und das in knapp dreieinhalb Wochen. An der Kleidung oder im Spiegel bemerke ich das leider noch nicht. Aber ich will auch nicht zu viel erwarten. Mein Herzenswunsch ist ja, dass ich endlich dieses verfluchte Doppelkinn los werde. Es gibt Menschen, die sind sichtbar übergewichtig, haben aber trotzdem ein schlankes Gesicht. Wie meine Omi. Schaut aus wie eine Kanonenkugel, hat aber das zarte Gesicht einer Elfe. Ich hoffe, dass mit dem Hüft- auch der Kinnspeck schmilzt. Drückt mir wer die Daumen? Bitte?
 
Der fiese Magen-Darm-Virus hat sich nach getaner Arbeit zwar verkrümelt, aber Nachwirkungen hinterlassen. Ich kämpfe mit Übelkeit und mag kaum essen. Meine FitBit App schimpft mit mir, weil ich zu wenig Kalorien zu mir nehme – immer im Verhältnis zu dem verbrannten Kalorien. Ich gleiche das so gut es geht aus, indem ich mir ein paar Nimm2 Joghurt oder ein Glas Cola gönne. Aber ganz ehrlich? Mir schmeckt Cola nicht mehr. Und meine heißgeliebten Chips sind mir plötzlich zu fett. Auf das Gewicht wirkt sich das leider nicht spürbar aus.
 
Was meine Fitness angeht ..räusper.. Die ist kaum vorhanden. Treppensteigen und das Laufen in der Mittagspause sind super. Aber mein erster Versuch auf dem Rudergerät scheiterte gestern kläglich. 20 Züge in 1 Minute. Armselige 4 Kalorien verbrannt. Das war wohl nix. Oder ich schlicht noch nicht fit genug wegen des Infekts. Jetzt habe ich mir noch eine App geladen: 5 Minuten Heimtraining. Kategorien: Fettabbau, Bauch, Po & Beine, Brust & Arme, Pilates und Yoga. Das werde ich mir mal anschauen. Meinen Crosstrainer kann und mag ich inzwischen nur noch eingeschränkt nutzen .. ein ziemlich betagtes Gerät, das bei häufigem Gebrauch zur halbseitigen Hüftschmerzen führt .. mein linkes Bein ist etwas kürzer als das rechte. Offensichtlich macht sich das nun mit zunehmendem Alter bemerkbar.
 
Meine Mama hat mir gestern einen riesigen Schokonikolaus geschenkt. Den werde ich mir einteilen. Schon erstaunlich, wie schnell mir diese Gier abhanden gekommen ist, Süßes oder Würziges ohne Sinn und Verstand in meine Futterluke zu schieben, als könne es mir irgendwer wegnehmen.

Nur fürs Protokoll:

Tag   1 .. 12.11.2015 .. 91,9 kg
Tag 11 .. 22.11.2015 .. 90,5 kg .. minus 1,4 kg
Tag 15 .. 26.11.2015 .. 90,0 kg .. minus 1,9 kg .. Start FitBit
Tag 23 .. 04.12.2015 .. 88,8 kg .. minus 3,1 kg .. noch 20,9 kg bis zum Ziel

Ich bin jetzt wieder offline und verkrümele mich ..noch ziemlich malade gerade.. für den Rest des Abends auf Sofa.

Habt einen kuscheligen Montagabend :*

www_kruemelmonsterag_de

Kommentare:

  1. Besserungswünsche, extra aus Kölle!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, meine liebe Astrid. Aus Kölle wiegen die Besserungswünsche (und ich sollte mich definitiv bessern *lach*) gleich doppelt.
      Liebste Grüße in die schönste Stadt der Welt :*

      Löschen
  2. Hallo Kirstin... Das du dir das antun magst mit den ganzen Kalorien zählen usw... Das was wirklich was bringt ist trennkost, reines Wasser anstatt Limonade, grüner Tee und Bewegung. Wäre ein versuch wert :) ansonsten viel Erfolg und gute Besserung herzliche Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      noch vor gar nicht allzu langer Zeit hätte ich darüber auch den Kopf geschüttelt und gesagt: Kalorienzählen? Ich? NIEMALS? Aber Blickrichtungen ändern sich und mir macht es wirklich Spaß. Meine App macht es mir ja auch ganz leicht.
      Trennkost, Low Carb... ich habe schon einiges angedacht und ausprobiert - und letztlich mit meiner Methode jetzt einen Weg gefunden, ohne Qual oder Verzicht Gewicht zu reduzieren und es mir für später leicht zu machen, das Gewicht auch zu halten.
      Liebste Grüße, Kirstin

      Löschen
  3. Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass du einen guten Weg für dein Abnahmevorhaben findest. Einen ganz interessanten Abnahmeblog mit super leckeren Rezepten schreibt Betti. Vielleicht hast du ja mal Lust bei ihr vorbei zu schauen.
    http://happycarb.de
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moinmoin, liebe Sabine, und ganz herzlichen Dank für den Link.
      Habe ich mir gleich mal angeschaut und werde die Tage noch weiter in Bettis Blog stöbern. Ich denke, meinen Weg gefunden zu haben, aber ich bleibe dennoch offen für Neues.
      Liebste Grüße, Kirstin

      Löschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥