Sonntag, 27. September 2015

.momente | instashots

Man könnte bessere Wochen haben, aber durchaus auch schlechtere. Schon eine lange Weile schleppe ich einen Anflug von Rüsselseuche mit mir herum. Der Schnodder ist ja nicht das Problem, es sind die Symptome, die mich in beeindruckender Regelmäßigkeit einmal jährlich von den Socken hauen. Stirnhöhlen, Nasennebenhöhlen, Kiefernhöhlen.. irgendeine Entzündung oder Vereiterung ist’s immer. Dieses Mal war es Letztere. Am Mittwoch habe ich dann die Segel gestrichen. Völlig ausgeknockt. Aber Antibiotika macht’s wieder heile.

 

Und kleine Geschenke an sich selbst ..gnihihi.. Nachdem mir meine Lieblingsheldin neulich dieses Buch geschenkt hat, habe ich sozusagen Happiness geleckt und mir das passende Postkartenbuch geschenkt.

 

GdW 2709 muffelchen

 

Das Gefährliche am Krankzuhausesein ist ja, dass man öfter mal in facebook reinschaut. Naja, oder zumindest so oft, dass man über den Einzug neuer Stoffe in meinem Lieblingsstoffladen informiert wird und einem akut bewusst wird, dass die Sofaseite des Gatten dringend neuer Kissenbezüge bedarf. Zwar freue ich mich schon über den verkaufsoffenen Sonntag am 8. November. Aber diese Schätzchen musste ich mir sofort sichern. Verständlich, oder?

 

GdW 2709 tasikastoffe

 

Der Genesung zuträglich sind auch immer Abende mit der besten Freundin, oder? Genau so einen haben wir am Freitag gemacht. Mädelsabend mit der weltbesten Besten nebst weltbestem Tochterkind und einer wirklich wunderbaren DVD. Meiner Meinung nach ist die Thematik sehr rosarot dargestellt, aber insgesamt ist der Film ganz zauberhaft inszeniert. Daumen hoch für Didi und Emma. Wir haben im steten Wechsel geheult und gelacht.

 

GdW 2709 mädelsabend

 

Beste Freundinnen wissen immer, was der Seele gut tut. Meine Seele liebt Sukkulenten, meine beste Freundin mich ..mindestens genau so viel wie ich sie.. und deshalb schenkt sie mir welche. Ganz einfach.

 

GdW 2709 sukkuliebe

 

Nerven kostet gerade unserer Minityrann. Fitzefatze, diese Flitzpiepe, ist am Samstag mal eben im Karacho die Treppen in den ersten Stock hochgeflitzt .. mit Kreuzbandriss! Für seine 12 Jahre ist er noch sehr aktiv. Sofa hoch, Sofa runter. Wohnung rein, Wohnung raus. Bett hoch, Bett runter. Und für alles .. also das Hinauf- und Hinabheben und Tragen .. sind wir zuständig. Das wird mittels Brummen, Fiepen oder Bellen auch eingefordert. Normalerweise. Aber, ach… Ich lieb’ das Kerlchen so abgöttisch. Kann man da schimpfen?

 

GdW 2709 flitzpiepe

 

Ein Sonntagsröschen von meiner weltbesten Besten. Glück in der Flasche. Das gefällt mir so. 

 

GdW 2709 dankeröschen

 

Glück ist übrigens auch, wenn man sonntags bemerkt, dass von samstags ja noch Obst im Haus ist. Gesunde Banane auf biskuitlastigem Untergrund dezent in Nougat gehüllt. Nahrung ist eben immer das, was man draus macht.

 

GdW 2709 obst

 

Mir geht es ..aufgrund der Tatsache, dass ich zur tatsächlich mal die Füße ganz still und sehr, wirklich sehr viel geschlafen habe.. schon wieder relativ gut. Morgen hat mich die Arbeitswelt wieder ..yeeehaw..

 

Die Glücksmomente der Woche sind übrigens eine schöne Idee von der bezaubernden Frau Alizeti, die jeden Sonntag dazu einlädt, sich Zeit zu nehmen und im Alltag bewusst auf Glücksmomente zu achten und sie festzuhalten.

 

Einen zauberhaften Sonntag :*

www_kruemelmonsterag_de

Kommentare:

  1. Das Buch dass du geschenkt bekommen hast, ist diese Woche auch bei mir eingezogen,es ist einfach wunderschön <3 Und den Film fand ich genial,ich habe mit dem Schwesterlein ebenfalls abwechselnd geheult und gelacht. Ich wünsche dir für morgen wieder einen guten Start,bei mir geht die zweite Woche Überzeit schauffeln los.... und die dritte folgt dann auch bald! Zum Glück steht Ende Oktober eine Urlaubswoche an.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  2. Oh, du Arme, solche entarteten Schnupfen kenne ich auch zur Genüge. Der Gipfel war, als ich alle Höhlen auf einmal entzündet hatte und der Schädel sich anfühlte, als würde er zerbersten. Daraufhin habe ich beim geringsten Anzeichen eines Schnupfens entgegengesteuert mit diversen Mitteln. Und es hat geklappt. ( nur einmal hab ich mir mit dem Inhalator das Gesicht verbrüht. Ein solches Peeling wünsche ich keinem...) aber Schluss mit diesem Horror!
    Offensichtlich ist da ja jemand in deinem Haushalt noch pflegebedürftiger...Gut, dass du dich selber verwöhnen konntest!
    Übrigens beim nächsten Kölnbesuch könntest du dich auch besser mit Stoffen eindecken. Dieser schreckliche dänische Versender macht Ende Oktober hier einen Laden auf. Sag mir aber vorher Bescheid...
    Auf dass es wieder aufwärts geht!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥