Freitag, 27. April 2012

Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers

Inzwischen dürfte meinen Blogbesuchern schon aufgefallen sein, dass ich hörbuchsüchtig bin. So sehr sogar, dass ich auch vor langen Büchern nicht zurück schrecke ;)
Nach meinem ersten Buch von Walter Moers war ich fassungslos - über so viel
unglaubliche Fantasie und die Art zu schreiben und stürzte mich voller Vorfreude
in Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers.

Die Stadt der träumenden Bücher

Autor: Walter Moers 
Sprecher: Dirk Bach 
Spieldauer: 17 Std. 39 Min. (ungekürzt)
Kategorie: Fantasy, Fun-tasy
Anbieter: HörbucHHamburg HHV GmbH
Veröffentlicht: 2007

Als der Pate des jungen Dichters Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterlässt er seinem Schützling nur wenig mehr als ein Manuskript. Dieses aber ist so makellos, dass Mythenmetz sich gezwungen sieht, dem Geheimnis seiner Herkunft nachzugehen. Die Spur führt nach Buchhaim, der "Stadt der träumenden Bücher". Als der Held sie betritt, ist es, als würde er die Tür zu einer gigantischen Buchhandlung aufreißen. Er riecht den Anflug von Säure, der an den Duft von Zitronenbäumen erinnert, das anregende Aroma von altem Leder und das scharfe, intelligente Parfüm von Druckerschwärze. Einmal in den Klauen dieser buchverrückten Stadt, wird Mythenmetz immer tiefer hineingesogen in ihre labyrinthische Welt, in der Lesen noch eine wirkliche Gefahr ist, in der rücksichtslose Bücherjäger nach bibliophilen Schätzen gieren, Buchlinge ihren Schabernack treiben und der mysteriöse Schattenkönig herrscht.

Weil's so schön zum Thema passt, möchte ich noch anmerken: Buch hören ist weder besser noch schlechter als Buch lesen. Es ist einfach anders. In diesem Fall allerdings schlichtweg grandios! Die Geschichte ist so fantastisch und vielfältig, was das Hören es hier viel intensiver und sicherlich auch leichter gestaltet als das Lesen. Dirk Bach als Interpret ist wieder einmal die die perfekte Wahl. Er ist variantenreich und hat eine erstaunlich angenehme Erzählstimme.So manches Mal allerdings war die Geschichte und somit auch Bachs Erzählung derart aufgeregt und hektisch, dass mir das Herz bis zum Hals schlug. Keinesfalls jedoch nervig. In den mehr als 17 Stunden wurde mir keine Sekunde langweilig. ich wurde in eine andere Welt versetzt und die Details wurden so gekonnt untermauert, dass man weder lange Beschreibungen noch ausschweifende Erklärungen für überflüssig hielt. Im Gegenteil: sie tragen nur dazu bei, die Geschichte glaubhafter wirken zu lassen.

Natürlich wieder einmal __iPod__iPod__iPod__iPod__iPod__iPod

Kommentare:

  1. Mein Tochterkind (12) hat dieses Buch auch gelesen. Ihr hat es sehr gut gefallen.
    Es gibt ja noch einige weitere Bücher um Hildegunst von Mythenmetz.

    Was ich persönlich lustig finde, ist das der Autor selbst nie persönlich irgendwo (bei Lesungen usw.) zu sehen ist. Er macht auch so einen "Mythos" um sich. Passt irgendwie finde ich.

    Wünsche viel Spass beim Hören!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch auch verschlungen ... ich liebe die Bücher von W.Moers! Was bei meinem Bloggernamen sicherlich niemanden überrascht ;)
    Nur vom Nachfolger dieses Buches war ich bisher ein wenig enttäuscht :(
    Und ja! Dirk Bach ist der perfekte Vorleser für Zamonien!
    Liebe Grüße
    Fredda

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe es angelesen und mehrfach wieder weggelegt, weil es mir so garnicht gefallen hat und mir zu zwanghaft witzig war.

    Aber vielleicht kommt es bei Dirk Bach's Stimme ja anders rüber?

    Liebe Grüße,

    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ich lieeebe die Bücher von Moers!!! ALLE! Was eine Phantasie *ggg*
    lg, Ibu

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich finde Dirk Bach die perfekte Besetzung für dieses Hörbuch. :) Unglaublich, was du so alles "weghörst", über die Zeit. Bei mir geht da gerade nicht soviel.

    Lieben Gruß,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe das Buch auch verschlungen, nur für das Hörbuch finde ich leider nicht die Ruhe. "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" habe ich schon "angelesen", ich befürchte aber, dass es nicht mithalten kann. Mal sehen...
    Lieben Gruß
    Frl. S

    AntwortenLöschen
  7. seit ich wieder ins fitness gehe, hör ich wieder :-)

    AntwortenLöschen
  8. jaaaaaaaaaa, das unterschreib ich sofort, dass buchhören eben anders ist als buchlesen. ich lass mir besonders gern bücher vorlesen, die ich selber schon gelesen hab *ggg*

    mmmh, und dieses buch liegt auch schon seit längerem in meinem bücherschrank ... aber zuerst muss ich noch ganz brav rumo fertiglesen ;)
    und du hast mich jetzt meganeugierig auf das hörbuch gemacht ... eiei, du hörbuchvirenschleuder du! ;)

    ganz liebe grüße
    ilona

    AntwortenLöschen
  9. Mein allerliebstes Lieblingsbuch von Moers ist Rumo. Es hat einfach soooo viele schöne Ideen. Als es noch aufgeführt wurde, war ich in den 13 1/2 Leben des Käpten Blaubär. Im Musical. Mir hat es richtig gut gefallen. Am meisten an Moers mag ich jedoch, das breite Spekrtum von Kinderbüchern bis Satire. Und das er so öffentlichkeitsscheu ist, dass es kaum Fotos von ihm gibt.

    AntwortenLöschen
  10. Jaaaa, das war schon ein tolles Hörbuch. Ist schon Jahre her, dass ich es gehört habe, aber ich fands auch einsame Spitze! :) Dafür ist die Fortsetzung nicht so meins...

    Fühl dich mal ganz lieb aus der Ferne gedrückt!

    glg, Sunsy

    AntwortenLöschen
  11. Ich lese Bücher von Walter Moers. Er ist großer Schriftsteller, deren Bücher sind weltberühmt.
    Dirk Bach

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥