Montag, 28. Februar 2011

Blog Candy :: And the winners are …

Ich bin dankbar,
nicht weil es
vorteilhaft ist,
sondern weil es
Freude macht.
Seneca

Hechel… japps… keuch… Jetzt hab’ ich mich mal ganz gepflegt gesputet und Norberts 140 Pferde mit einem Sack Zucker gelockt, um euch wegen der Auslosung des Blog Candys nicht noch länger auf die Folter spannen zu müssen. And there it is:

Blog Candy Finale

Fürs Finale hab’ ich bei meinem lieben Klärchen abgeguckt. Ein Glückskörbchen musste freilich her. Die Anleitung ist in einem tollen Gemeinschaftsprojekt von Ursel und Silke entstanden. Ganz, ganz lieben Dank für dieses Freebie!

Blog Candy Auslosung

Das Körbchen war randvoll und ich will euch von Herzen für die Teilnahme danken! Und noch einmal will ich deutlich sagen, dass mein Candy keine Leserjagd war oder ich mein Ego mit Klicks polieren wollte. Es war ein Dankeschön, das mir am Herzen lag und auch von Herzen kam! Und gerade deshalb freue ich mich ganz besonders mit den Gewinnerinnen ;)

1. Preis Crochet Bag

Liebe Annette, da musste ich mal laut lachen! Hatten wir nicht erst vor gar nicht so langer Zeit die Rede von der Crochet Bag? Jetzt gehört sie dir! Herzlichen Glückwunsch! Fühl’ dich mal ganz feste geherzt und gedrückt!

2. Preis Rosenschale

Frau Sternenzauber wurde fürs Trösterli gezogen. Liebe Ela, ich hoffe, du freust dich trotzdem, auch wenn die Röschenschale nicht so farbenfroh ist? Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch, du Liebe!

3. Preis Glückskörbchen

Und weil ich mich doch so über euer Interesse an meinen "Nadelungen" gefreut habe (und letztlich aller guten Dinge drei sind), ist auch das Glückskörbchen ausgelost worden. Und wenn trifft es? Frau Wocken! Durch dich bin ich überhaupt zum Bloggen gekommen und du hast mir gewissermaßen das Laufen in der Bloggerwelt beigebracht ;) Liebe Tanja, ich hoffe, ich konnte dir eine kleine Freude machen *knuddels*

Ihr drei Mädels, eure Adressen müsste ich bestimmt irgendwo haben *nachdenk* Aber vielleicht legt ihr sie mir sicherheitshalber doch noch mal in den Briefkasten, der da wohnt KruemelmonsterAG(ät)t(minus)online(punkt)de. Dankäää :)

Allen anderen noch mal ein ganz, ganz herzliches Dankeschön fürs Mitmachen *doppelknuuutsch*

Bunte Grüße zum Wochenanfang
eure
__kirstin_fruehling

Bild der Woche :: Photography by National Geographic

KW 09 NationalGeographicPhotography

Ich bin fasziniert von den Aufnahmen der National Geographic. In den kommenden Wochen will ich euch ein paar großartige Bilder von ihnen zeigen.

Habt einen wundervollen Wochenstart,
eure
__kirstin_fruehling

Rückblick :: Februar 2011

02_11

GELESEN :: Seelenjäger (Black Dagger 9), Die Katze (Schwestern des Mondes 2), Die Vampirin (Schwestern des Mondes 3), Männer und andere Katastrophen

GEHÖRT :: "Grenade" von Bruno Mars und "Rolling in the deep" von Adele

GESEHEN :: mein FC Bayern gegen Inter Mailand *oooleeeoleoleoleee*

GEKLICKT :: L’atelier de Marie – zauberhaft, großartig!

GESAGT :: "Viel Spaß bei der Konfirmandenfreizeit, mein Großer!"

GEDACHT :: Mama vermisst dich schon jetzt ganz schrecklich…

GEFREUT :: Norbääärt *kreiselgrins*

GEWEINT :: Verkauf meines alten Ford Ka *tränchenverdrück*

GEÄRGERT :: über die Vorstellung und Wahrnehmung des christlichen Miteinanders eines sogenannten Würdenträgers :(

GESCHMECKT :: Krüger Chai Latte Vanille Milchtee *leggaaa*

GESTRICKT :: Tonks von der Opal Serie Harry Potter, Tausendschön Tango, Tausendschön Prinz Tausendschön

GEHÄKELT :: Crochet Bag, Röschenschale, Glückskörbchen

GENÄHT :: Waschbärkissen, NessiBelle, Topflappen, iPod-Täschchen, Utensilo, Schlüsselbänder, Zupferlehülle, Propellerschutz

GEPINSELT :: nix

GEKAUFT :: schmusekuscheligweiches Debbie Bliss Andes Garn, Japanese Crochet Pattern

GEFEIERT :: Glühweinkerb *gähn*

GEPLANT :: Kaschmirschal für mich

Und wie war euer Februar?

kirstin_fruehling

P.S.: Die Auslosung des Blog Candys gibt es gleich heute nach Feierabend!

Sonntag, 27. Februar 2011

Monatsmosaik :: Februar #2

Und hier Teil Zwei meines Monatsmosaiks. Ich hoffe, es gefällt euch…

02 Februar #2

Einen wunderschönen Sonntagnachmittag wünsche ich euch noch. Ich warte sehnsüchtig auf die Heimkehr meines großen Monsterkrümels von der Konfifreizeit.

Eure
__kirstin_fruehling

Autschn :: Jemand ze Hage?

Na danke, sehr geehrter Herr Marik!

Maulwurfn

Ohne ihn geht bei uns zu Hause grad gar nix mehr…

Tschüssn
eure
__kirstin_fruehling

Monatsmosaik :: Februar

Guten Morgen :) Auch vor dem Februar macht das Monatsmosaik nicht Halt – und obwohl er kurz war, ist es wieder ein Zweiteiler geworden ;)

02 Februar #1

… to be continued …

Eure
__kirstin_fruehling

Samstag, 26. Februar 2011

Safety :: Für Propeller und Autoinnenverkleidung

Genäht ist immer noch schneller als gestrickt. Und deshalb habe ich mich auch für diese Variante entschieden.

Propellerschutz (2)

Auch hatte ich hier die Möglichkeit, die Spitze extra auszupolstern und zu festigen, sodass der Propeller des Modellflugzeuges nicht mehr den Innenraum seines Gepäckraums zerkratzen kann. Jeans ist doch eben äußerst strapazierfähig.

Propellerschutz (3)

Das Fleece sorgt für die nötige Elastizität. Die Hülle sitzt unverrutschbar, lässt sich aber leicht auf- und wieder abziehen. Und leiert hoffentlich nicht so schnell aus?

Propellerschutz

Und so schaut der Propeller dann "angezogen" aus. Hat ein bisschen was von Marienkäfer, findet ihr nicht auch? ;)

Ich bin zurzeit so was von müde, ständig am Gähnen. Ist das vielleicht schon die Frühjahrsmüdigkeit? Geht’s euch auch so? Jetzt will ich mal meinen Postkasten aufräumen. Danach werde ich endlich, endlich ein paar Blogrunden drehen.

Bis denne,
eure
__kirstin_fruehling

Getaggt :: Lieblinge

Ach, wie lange bin ich schon nicht mehr getaggt worden? Deshalb geht jetzt mal ein fettes Dankeschön an die liebe Alexandra aus dem Traumland *winkewinke*

Dann mal los, sind nur drei Fragen und müsste doch eigentlich einfach sein?

Nenne einen Lieblingsfilm: Buffy – Im Bann der Dämonen
Nenne eine Lieblingsband/Sänger/in, die/der mit dem letzten Buchstaben des Films beginnt: Nickelback
Nenne ein Lieblingslied, welches mit dem letzten Buchstaben der Band/Sänger/in beginnt: Ich nehme jetzt einfach mal "Grenate" von Bruno Mars, denn das bedeutet "Granate" und die macht schließlich Krach *zwinkerzwinker*

Entgegen der Gepflogenheiten, die dieser Tag offenbar mit sich bringt, werfe ich ihn mal wahllos in die Menge, damit alle ihn aufpflücken können, die ebenfalls Spaß dran haben ;)

Samstagsgrüße schickt euch eure
__kirstin_fruehling_thumb[1]

Freitag, 25. Februar 2011

Propeller :: Wie krieg' ich den bloß eingepackt?

Mein Kollege ist Modellfliegerfreund. Nun fliegen diese Flieger ja nicht nur. Sie müssen ab und an von A nach B gebracht werden, damit sie nach C fliegen können. Der Transport erfolgt in solchen Fällen im Allgemeinen im Auto und im Besonderen im Kofferraum. Und da Flieger fliegen sollen, brauchen sie Propeller. Diese bösen Dinger hinterlassen im Innenraum bei vornehmlich grobmotorisch veranlagten Fliegerfreunden böse Schrammen. Da muss man doch was machen?

Propeller

Gedacht haben Mann und Frau da an gestrickte Überzieher, die sind elastisch und schützen in erster Linie nur den Propeller. Finde ich. Deshalb kam mir jetzt die Idee, Überzieher aus einem elastischen Stoff zu nähen. Im meinem Vorrat befindet sich noch Fleece. Jersey habe ich leider nicht. Denkt ihr, das könnte gehen?

Kopfrauchende Grüße,
eure
__kirstin_fruehling

Donnerstag, 24. Februar 2011

Byebye :: Tag der Abschiede

Buäääh! Mein großes Monsterkrümelchen hat beschlossen, sich zu Fuß auf den Weg zum Treffpunkt der Konfirmandenfreizeit zu machen. "Mama! Die anderen kommen auch alle ohne ihre Eltern!", wird da lässig getröstet, was schon mit dem Kinn vibriert. Nun gut, verzichtet er eben freiwillig auf Kofferträger, darauf, von Kopf bis abgeschlabbert, vehement gedrückt, geherzt und bemuttert und bei der Busabfahrt wild bewunken zu werden. Pöh! Bis Sonntag ist ja nicht sooo lang…

Enton

Abschied nehmen hieß es heute auch von Enton, meinem alten Ford Ka. Er wird bald die lange Reise nach Polen antreten. Heute wurde der Kaufvertrag unterschrieben – die Stieftochter eines Bekannten wird fortan ihre ersten Fahrversuche mit ihm unternehmen *seufz*

Ich geh’ jetzt noch ein bisschen trauen,
eure
__kirstin_fruehling

Drei am Donnerstag N° 59

Dieses mal wieder ganz für euch alleine. Mein Großer macht sich auf den Weg zur Konfifreizeit. Ich habe heute Urlaub und den Tag vollgepackt mit Dingen, die ich gerne erledigen möchte. Mal schauen, wie weit ich komme ;)

3 am Donnerstag

1. Was war die beste Entscheidung deines Lebens?

deine Antwort

2. Wenn du einen Tag die Welt regieren könntest, was würdest du dann ändern?

deine Antwort

3. Was ist das Verrückteste, das du im Rausch der Verliebtheit angestellt hast?

deine Antwort

bar_fruehling

Hier wird nicht mit Steinchen geworfen. Mitmachen ist jedoch ausdrücklich erwünscht! Kopiere dafür den Text und überschreibe meine mit deinen eigenen Antworten in deinem Blog.

Außerdem freue ich mich über Fragen, die ihr hier gerne mal sehen würdet!

Einen hoffentlich nicht zu frostigen Donnerstag
wünscht euch eure
kirstin_fruehling

Mittwoch, 23. Februar 2011

Vorsätze 2011 :: Und was ist daraus geworden?

Das waren die Vorsätze, über die ich sooo lange habe nachsinnen müssen und welche ich dann am 2. Januar gepostet habe. Jetzt sind 53 Tage vorbei und ich wollte mal gucken, was so übrig geblieben ist ;)

1. Öfter einfach mal die Klappe halten!

Ich schnattere zwar immer noch wie mir der Schnabel gewachsen ist, aber inzwischen schalte ich doch auch ab und zu mal das Hirn ein, bevor ich den Mund aufmache.

2. Keine neue Sockenwolle kaufen!

Da habe ich mich eigentlich brav dran gehalten. Eigentlich. Denn für mein Wichtelkind sollte es besonders schöne Wolle sein - und da man sich auf Bildern mit der Farbe doch immer so leicht vertut, habe ich 4 Knäuel zur Auswahl bestellt. Und jetzt sind wir doch mal ehrlich: Zurückschicken ist doch immer sooo aufwändig, gell? *zwinkerzwinker*

3. Keine neue Häkelwolle kaufen!

Öööhhh, echt? Das hatte ich mir vorgenommen *hustenanfall* Na gut, dann eben ab sofort keine mehr ;)

4. Monatlich zwei Paar Socken stricken!

Das klappt. Und das soll und wird auch weiterhin klappen. Da bin ich mir sicher. Einige der Socken verkaufen sich in Tantchens Laden - und dieses Geld wiederum wird gespart für meinen Bruder, den Innovis 950 *zwinker*

5. Keinen neuen Stoff kaufen!

Daran habe ich mich, mit Ausnahme des Waschbärenstoffpakets *husthust* für den Herrn Gemahl ja gehalten. Dafür ist meine Universalwunschliste um viele, viele, viele Stöffchen voller geworden.

6. Keine neuen Webbänder kaufen!

Najaaa... ich bin da über ein Webband gestolpert, das ich schon seit hundert Jahren oder so suche... das gab es in drei Farben... also... Aber sonst hab' ich keins mehr gekauft *ischwör*

7. Täglich wenigstens 1 Stunde Blogrundendrehen!

Na, das klappt ja wohl noch nicht besonders gut. Jedenfalls nicht, wenn ich nicht gerade Urlaub oder ein richtig faules Wochenende habe. Mit Organisation hab' ich's leider immer noch nicht so. Hier besteht also noch dringend Verbesserungsbedarf.

8. eMails umgehend beantworten!

Ui. Da bin ich mal wieder eiskalt erwischt. Bis zum Start des Blog-Candys hat's ja auch noch hervorragend geklappt. Im Moment gestaltet sich mein Postkästle mal wieder, naja, sagen wir mal: unübersichtlich. Immerhin habe ich das kommende Wochenende für eine Aufräumaktion ins Auge gefasst!

9. Bis Ende Juni alle Ufos beseitigen!

Bin dabei, bin dabei, bin dabei. Allerdings schwirren in meinem Kopf auch einige Ufos rum. Das zu vereinbaren gestaltet sich mitunter als große Herausforderung. Na, mal gucken, was die Zeit noch so bringt ;)

Benno (3)

Noch immer bleibe ich gelassen, auch wenn nicht alles so läuft wie gedacht, erwartet oder erhofft. Das Leben ist doch schließlich das, was man daraus macht.

Wie schaut's bei euch aus?

Entspannte Grüße
schickt euch eure
__kirstin_fruehling

Dienstag, 22. Februar 2011

Zelle 7617 :: Ein Hauch von Garten Eden?

Die Zeit läuft mir mal wieder davon. Aber ich hetze ihr nicht mehr hinterher. Noch immer bin ich beseelt von einer unglaublichen Gelassenheit, welche das Leben einfach einfacher macht. Und falls Fragen entstehen: Nein, ich habe nichts eingenommen *lach* Ich mag mir nur einfach keine Stresspusteln mehr machen. Ist sowieso ungesund. Ich bitte deshalb um ein Mü Geduld, wenn's mit der Antwort auf eine eMail mal wieder etwas länger dauert und Kommentare ausbleiben.

Passionsblume

Vielen Dank auch für euer reges Mitgefühl am aktuellen Objekt meiner Begierde. Ich hab' ja schon überlegt, meine Mutter zu verkaufen? *pruuust* Nutzt alles nix. Gespart werden muss! Der Autokauf war eine ungeplante Ausgabe, mein großer Monsterkrümel feiert im Juni Konfirmation, und Urlaub haben wir auch schon vor einem Jahr gebucht. Was dess alles koscht!

Fledermausblume

Zum Nachdenken angeregt haben mich dieser und dieser Post von Madame Lilly. Ich stimme ihr da zu. Gerade aus diesem Grund habe ich mich ja lange gescheut. Ich will definitiv nicht auf Leserfang gehen oder die Klicks auf mein Blog erhöhen. Auch liegt mir nichts an der Werbung potentieller Kunden. Für was denn auch? Ich will einfach nur danke sagen und hoffen, dass mein Candy auch so verstanden wird.

Mimose

Als potentielle Hobbyfloristen verstehen sich übrigens seit neuestem zwei meiner Kollegen, meine Lieblingskollegin und ich. Wir haben nämlich - verteilt auf drei Büros - kleine Gewächshäuser aufgestellt und sind, wie ihr sehen könnt, fleißig am Züchten. Bei mir sollten - so Flora will - einmal eine Fledermausblume, eine Passionsblume und eine Mimose wuchern.

Gewächshaus

Ganz überrascht bin ich tatsächlich vom Mimöschen. Vor genau einer Woche habe ich ein paar Samen in das Erde/Sand-Gemisch gelegt. Und heute schon treibt sie aus. Wie herrlich ist das denn? Ich habe heute extra meine Bärbel mit ins Büro geschleppt, um die Triebhaftigkeit der Pflänzchen digital festhalten zu können *grins*

Mimose 8.Tag

Wisst ihr, über was ich mir gerade Gedanken mache? Was erwarte ich von einem Blog? Und was erwarten meine Leserinnen und Leser überhaupt von meinem Blog? Und oder oder mir? Kann und darf man überhaupt etwas von einem nicht kommerziellen, ganz und gar und absolut privaten Blog erwarten? Oder dem Menschen, der dahinter steht?

Grübelnde Grüße und einen wunderwundervollen Abend
wünscht euch eure
__kirstin_fruehling

Montag, 21. Februar 2011

Hach! :: Da muss ‘ne alte Frau lange für stricken…

Da surft man nichts ahnend durchs Netz und stolpert dabei über das Objekt der Begierde. Die Brother Näh- und Stickmaschine Innovis 950 mit USB. Herzrasen, Schweißausbrüche und völliger Verlust rationalen Denkens. Das Hirn ist nur noch für zwei Worte anfällig: Haben will!

Brother Innovis 950 
Fotoquelle: Naehmaschinen-Welt.de

Beim Preis setzt dann aber die Lungenfunktion aus. Schnappatmung! Das gibt mein Sparschweinchen nicht her. Noch nicht. Jetzt wird regelmäßig gefüttert – und vielleicht kann ich mir dieses Schätzchen ja dann irgendwann mal leisten. So in drei, vier Jahrzehnten?

Seufzegrüße schickt euch
eure
__kirstin_fruehling

Gehört :: Männer und andere Katastrophen

Kerstin Gier gehört ja zu meinen Lieblingsautorinnen. Und deshalb habe ich von Männer und andere Katastrophen auch wieder Großes erwartet.

Gier_Maenner.indd

Judith, 26, ist ziemlich unzufrieden. Ihr Freund kümmert sich nur noch um Sport und andere Frauen, das Studium und den Bürojob hat sie satt, und die Männer, mit denen sie sich trösten möchte, sind die reinsten Katastrophen. Auch ihren Freundinnen ergeht es nicht besser: Susanna hat alle Prinzipien über Bord geworfen und sich dem Mammon zuliebe mit einem gefräßigen Langweiler eingelassen, Katja lässt sich von ihrem Freund belügen und betrügen, und Bille verliebt sich ausgerechnet in einen notorischen Angeber. Wie diese vier Freunde von einem Desaster ins andere schliddern, wird bis zum überraschenden Ende witzig, spritzig und spannend erzählt.

Naaaja. Überraschend fand ich das Ende jetzt nicht. Aber so ist es ja oft. Ich mag ja auch Mirja Boes als Gier-Interpretin lieber als Irina von Bentheim, die auf ihr typisches "Sinn-Gell" (= Single) auch hier nicht verzichtet. Ansonsten liest sie gut. Unterhaltsam und witzig. Wie die ganze Geschichte. Zwischendrin entfuhr mir immer mal wieder ein Lacher, aber vom Sofa gehauen hat es mich leider nicht.

Trotzdem gibt’s für Judith gerade noch __iPod__iPod__iPod__iPod

Einen prima Start in eine tolle Woche
wünscht euch

Sonntag, 20. Februar 2011

Zupferlehülle :: Es hätte so schön werden können…

Hallooo? Hat wer ein Wochenende gesehen? Versehentlich mitgenommen oder gar eins zu viel? Meins ist nämlich weggelaufen und ich weiß nicht, wohin *snief*

Zupferlehülle nach Sternenzauber

Den ganzen Samstag habe ich so vor mich hingerödelt: bisschen Budenzauber, bisschen Schnattern mit Schwiegertigers und das Ribbelmonster immer wieder verscheucht.

Zupferlehülle nach Sternenzauber (3)

Mein Sonntag wurde durch den Elterngottesdienst der Konfirmanden mit allem Pipapo völlig zerrissen *grummel* Nach der Ladung Bügelwäsche wollte ich mir wenigstens ein bisschen Entspannung gönnen. Die Zupferlehülle von der lieben Ela!

Zupferlehülle nach Sternenzauber (2)

Satz mit X – das war wohl nix! Ich habe ein unübertreffliches Talent, meine Stoffe falsch rum zusammen zu nähen. Einmal auftrennen, bitte! Ein bisschen modifiziert habe ich auch, weil meine Tempobox länger ist als die in der Anleitung. Ein passendes Schrägband hatte ich ebenfalls nicht, also gab’s Zickzack. Basst scho!

Jetzt werde ich mich mal dem garstigen Stapel Papiere widmen, der da auf meinem Schreibtisch lauert und so ausschaut, als wolle er mich gleich anfallen *hilfääää*

Einen gemütlich kuscheligen Sonntag
wünscht euch

Samstag, 19. Februar 2011

Inspiriert :: Ich hab’s gestern rattern lassen

Da blieb sogar der PC aus. Da ich sowieso seit einiger Zeit an Schmerzen in der linken Schulter leide, was vermutlich von der un-orthopädischen Haltung beim Stricken und Häkeln herrührt, und unter anderem von diesem Blog inspiriert war, setzte sich mein nähmaschinelles Nachmacher-Gen durch.

Topflappen

Ein paar Stoffreste waren zu verwerten. Und im Übereifer hatte ich etwas zu viel Volumenvlies bestellt, das aufgebraucht werden muss. Also ist dieser Topflappen entstanden. So ähnlich gesehen bei Luzia Pimpinella.

iPod Tasche

Auch bei Luzia Pimpinella gesehen habe ich so ein iPod-Täschchen. Ich mag Filz. Außerdem lässt es sich herrlich vernähen. Schade nur, dass meine alte Lisa nicht über eine Stickfunktion verfügt. Wie gerne würde ich diverse Täschchen mit Schriftzügen versehen.

iPod Tasche (2)

Dafür hat das Täschchen wenigstens ein Versteck für die Kopfhörer. Zum Einsatz kam auch mal meine Druckknopfzange. Jetzt habe ich aber schon von diesem Snaps-Dingens gehört. Muss ich mich mal kundig machen…

Schlüsselbänder

Auch ein Abgucker, weil schon in vielen Blogs gesehen, sind die Schlüsselbänder. Eine ideale Möglichkeit, mal ein paar meiner Webbandreste aufzubrauchen ;)

Utensilo

Zu guter Letzt noch ein Utensilo. Ich steh’ drauf (falls es noch niemand bemerkt haben sollte *lach*). Schön groß und aus einem meiner Lieblingsstoffe – von dem jetzt leider kein einziges Fitzelchen mehr da ist *snief* Ebenfalls ordentlich mit Volumenvlies gefüttert und schön groß. Allerdings auch wieder windschief wie immer *pfeif*

Das etwas andere Nähbuch

Und weil schief und krumm ja wohl meine Spezialität zu sein scheint, gab’s gleich ein passendes Buch dazu. Schon witzig, finde ich, das Nähen ohne Transporteur. Mal schauen, wann ich mich ran wage?

Jetzt muss ich mich aber ins Schlafzimmer wagen. Dort steht meine Lisa nebst Zubehör und Material. Und da sieht es aus, als hätte ich gestern eine ganze Kindergartengruppe zu Besuch gehabt *hüstel*

Ich bin dann mal aufräumen.
Euch einen gemütlichen Samstag, Ihr Lieben ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...