Donnerstag, 27. Oktober 2011

Gehört :: Hexenkind

Ich mag Psychothriller. Und da passte Hexenkind von Sabine Thiesler laut Kurzbeschreibung genau ins Bild. Im Übrigen ein weiterer Roman, der vom Autor bzw. der Autorin selbst interpretiert wird.

Hexenkind

In einem einsam gelegenen alten Bauernhaus in der Toscana entdeckt ein Pilzesammler eine schrecklich zugerichtete Leiche. Sarah, der deutschen Frau des Trattoriabesitzers Romano, wurde die Kehle durchgeschnitten.Dieser brutale Mord ist aber erst der Anfang für ein Verhängnis, das vor Jahren in Deutschland begann, sich nun über die ganze Familie ausbreitet und bis zu einem bitterbösen Ende steigert.

Zugegeben, zu Beginn empfand ich das Hörbuch ein wenig langatmig. Wohl, weil ich - wieder einmal - zu große Erwartungen hatte. Dennoch: Die Autorin jagt ihre Figuren genüsslich von einem Unglück ins andere. Die Schicksalsspirale dreht sich abwärts und jeder, der mit den Hauptpersonen in Kontakt kommt, wird mit in den Abgrund gezogen. Keine der Figuren ist wirklich sympathisch, keine nur gut oder böse. Sie sind im Gegenteil äußerst menschlich mit ihren Schwächen. Sie reagieren wie jeder normale Mensch, wenn sie mit Verführung, Mord, Eifersucht konfrontiert werden. Nicht vernünftig und abgeklärt, sondern oft unüberlegt und dumm. Zum Ende hin nicht überraschend, aber dennoch fesselnd, ein unschuldiger Mörder...

Definitiv __iPod-Video-Black-icon__iPod-Video-Black-icon__iPod-Video-Black-icon__iPod-Video-Black-icon__iPod-Video-Black-icon wert!

Kommentare:

  1. Das mag ich auch gern noch hören, kommt auf meine Wunschliste

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es gelesen, sowie fast alle Bücher von Sabine Thiesler...Schaurig schön und fast alle unfaßbar gruselig...der Menschenräuber, der Kindersammler...ggrgrgr....
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs gelesen und fands gut :)

    Liebe Grüße - Sunsy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du mir deine Zeit geschenkt hast und mir zu diesem Post etwas sagen möchtest ♥